crossart international

artexchange worldwide

Peter Mück
  • Männlich
  • Köln
  • Deutschland
Auf Facebook teilen Teilen

Peter Mücks Freunde

  • DJ
  • Silvia Szlapka
  • Rolf Knust, Knust-Kunst
  • Werner Kramer
  • Margitta Sündermann
  • Anne Kaiser
  • Bea Berlin
  • Annabelle N. Poertner
  • Maja Papst
  • Gabriele Knoll-Policha
  • Martina Fischer
  • Kathrin Hoops
  • Conny Wischhusen
  • Tony Strnad
  • Hans Kohl

Empfangene Geschenke

Geschenk

Peter Mück hat noch keine Geschenke erhalten.

Etwas schenken

 

Initiator von crossart international & Scratchartkünstler

Peter Mücks Fotos

Laden…
  • Fotos hinzufügen
  • Alle anzeigen

scratchart

P-r-e-s-s-e    Vita    Werke 1   Werke 2  workshop   English   Kontakt                

Kunst-Zerschlagung:

Workshop in der Drogenhilfe Köln:

Die künstlerische Arbeit von Peter Mück ist dem Bereich der Urban-Art zuzuordnen. Mit seiner „scratchart“- dem zeichnerischen Kratzen auf Glas und Acrylglas - hat er sich ein Medium erarbeitet, mit dem er ausdrucksstarke Bilder schafft, die häufig politische und sozialkritische Motive zeigen. Dabei setzt er vor allem auf die Farbkraft von Graffiti-Elementen, die gleichzeitig die Inhalte seiner Werke unterstreichen

Engelbert Schmitz, Kulturreferent, Erftkreis

Über die Kunst von Peter Mück

Von Dr. Claire Mesnil
Kunsthistorikerin

Die Verbindung zwischen Zeichnung und Objekt vollzieht Peter Mück in seiner Scratchart. Der Begriff Scratchart leitet sich von dem englischen Verb to scratch ab = kratzen, ritzen ab. Peter Mück zeichnet, ritzt  seine Motive in Zeichentechnik mit Gravurwerkzeugen in Glasplatten. Vorlage sind Fotografien, die am PC digital so verändert werden, dass sie als Motivvorlage für diese künstlerische Technik benutzt werden können.

Scratchart ist ursprünglich der Streetart zuzuordnen als absichtliches Zerkratzen von Glas im öffentlichen Raum. Diese territoriale Zeichensetzung stand für einen Prozess der künstlerischen Aneignung oft mit an die Öffentlichkeit gerichteten Botschaften.

Peter Mück versteht seine scartchings jedoch mehr im kontextuellen Rahmen der Urban Art, die im Unterschied zur Street Art nicht an eine öffentliche Verortung gebunden ist, sondern gerade durch ihre Überführung in kulturelle Standorte wie etwa Galerien eine Reibung in der Wahrnehmung erzeugt , die herkömmliche Galeriekunst nicht aufweist.

Peter Mück zeichnet figurativ; seine Linienführung ist expressiv schwungvoll, dabei kontrolliert und detailliert. Die Formenbeschreibung wirkt dabei nicht, wie man durch die Technik vermuten könnte rein linear; Vielmehr erzeugt Peter Mück durch eine dicht gelagerte Ritzstruktur eine flächenhafte Wirkung, die der Schraffurdichte einer Zeichnung entspricht. Durch die hell erscheinenden Ritzungen und den herausgearbeiteten  Linien- und Flächenverbund vor dunklem Hintergrund erscheint das Sratching in der Wirkung ähnlich einem Fotonegativ. Diese spezielle Motiventfremdung ist von besonderer Suggestion.

Peter Mücks Blog

Überfallaktion Museum Ludwig Köln

Quelle Kölner Express:

Text- und Bildveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Markus Krücken

29.10.2016:

"Die Aktion 40 +…

Fortfahren

Gepostet am 7. November 2016 um 9:00am — 11 Kommentare

Ausstellungsvorschau

Ausstellungsvorschau:

- ab 2015: crossart mixed-Ausstellung, Galerie HARTUNG Köln

- ständig ab Jan.2011: soziales Projekt Drogenselbsthilfe Köln in Zusammenarbeit mit der Stiftung KalkGestalten, langfristiges Projekt, Einzelausstellungen…

Fortfahren

Gepostet am 6. Juli 2010 um 8:00am — 7 Kommentare

Abgelaufene Veranstaltungen

Hier werden abgelaufene Veranstaltungen dokumentiert…



Fortfahren

Gepostet am 23. April 2010 um 1:00pm — 58 Kommentare

Pinnwand (30 Kommentare)

Sie müssen Mitglied von crossart international sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden crossart international

Um 8:49am am 10. Januar 2017 sagte Peter Mück...

Liebe Kollegen,

Das c/o-Atelier in  Köln bietet wieder eine Ausstellungs- und Ateliermöglichkeit an.

Aktuell verfügbare Ausstellungszeiträume:
6.4. - 26.4.
18.5. - 7.6.
8.6. - 28.6.
Kosten für externe Gastkünstler: 250€

Bei einer Doppelausstellung können die Kosten natürlich geteilt werden.
Kosten für bei c/o-Atelier gelistete Gastkünstler: 200€
(inkl. Miete/Atelier-Arbeitsplatz, Beratung/Kuratierung und PR via Newsletter & Presseverteiler)
Die Vernissage & Öffnungzeiten werden eigenständig geplant und durchgeführt.
 
Wichtig: NUR zur Vernissage kann das ganze Atelier genutzt werden, danach ist ausschließlich der vordere Bereich für die Präsentation zulässig.
Man kann auch zu zweit ausstellen.

Zudem ist auch gerade ein Vollzeitatlierplatz (170€/monatl.) und zwei Teilzeitplätze (90€/monatl.) frei.
 
Wer Interesse hat, kann sich gerne mit einer Werkauswahl (Fotos) und Vita dort melden.

http://crossart.ning.com/events/c-o-einzelausstellung

Anfragen bitte nur an: info@co-atelier.de

Bei Kontakt bitte auf Peter Mück oder auf crossart beziehen!

Mit freundlichen Grüßen

Peter Mück
Alteburger Str.28, 50678 Köln
www.crossart.ning.com

Um 10:17pm am 3. Januar 2017 sagte Peter Mück...

 

Hier ein Kommentar von Thomas Bühler in eigener Sache:

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

zuerst einmal ein frohes und gesundes neues Jahr,  

und dann möchte ich hier einmal mit einem sehr weit verbreiteten Irrtum aufräumen, nämlich damit, dass die Versicherung von Bildern auf Ausstellungen den Künstler absichern würde. Sie ist eine Absicherung für den Austellungsveranstalter. Die Aussage die Bilder sind nicht versichert bedeutet also immer, der Ausstellungsveranstalter haftet im Schadens-und Verlustfall selber, Ob das im Ernstfall  dann eingefordert und juristisch durchgesetzt wird steht auf einem anderen Blatt, ist aber zunächst erst einmal so. Übrigens hilft es einer Galerie auch wenig, wenn sie dann im nach hinein behauptet der Künstler sei darauf hingewiesen worden, weil solche und ähnliche Klauseln für den gewerbliche Verkäufer und auch Veranstalter als sittenwiderig gelten.

Derr Hinweis auf diesen Sachverhalt hat bei mir in der Vergangenheit gelegentlich dazu geführt, dass Vertragspartner sich dann doch für eine Versicherung entschieden haben.

 

Viele liebe Grüße Thomas

Um 8:40am am 7. Dezember 2016 sagte Peter Mück...

Liebe Mitglieder,

Holt Eure Schätzen aus der Truhe! Kramt Eure Lieblinge aus den Schubladen!

Stellt Eure Archive auf den Kopf und bewerbt Euch für die Ausstellung in der Produzentengalerie von Rolf Knust mit den Werken, die Ihr in Euer Herz geschlossen habt:

http://crossart.ning.com/events/fundus-vol-3-1

Euch allen eine schöne Adventszeit

Peter Mück

Um 9:17am am 15. November 2016 sagte Peter Mück...

Liebe Mitglieder,

vorhin erreichte mich eine Ausschreibung, die mir aufgrund

der niedrigen Gebühr attraktiv erscheint.

Bitte alle evtl. Fragen diesbzgl. dorthin richten.

MFG aus Köln

Peter Mück

Mehr Info hier

Um 1:14pm am 7. November 2016 sagte Peter Mück...

Neue Gruppe für Kunstaktionen gegründet. Es können alle mitmachen. Interessierte bitte unverbindlich eintreten.
http://crossart.ning.com/group/stoerfaktor


IDEE 1

Aktion gegen die Entpolitisierung des Kunstmarktes

 

Kunst als Stellungnahme zur Lage der Gesellschaft ist seit einiger Zeit nicht mehr en vogue. Die Tendenz geht immer mehr ins Dekorative und in die Beliebigkeit. Darauf wollen wir aufmerksam machen.

Die Idee dazu ist folgende: In jedem Museum, in jedem größeren Kunsthaus oder auf jeder Kunstmesse gibt es eine Garderobe. Wir alle werden uns eine Ausstellung in einer dieser Einrichtungen anschauen und anschließend unsere abgegebenen Jacken aus der Garderobe einfach nicht mehr abholen. Ich habe dabei die wunderbare Idee von Kwalski weiter fortgeführt.

Wir gehen also mit einer alten Jacke (entweder eine eigene oder eine aus der Kleiderspende) zur Garderobe und geben diese ab. Was das Personal nicht weiß, ist, dass wir diese Jacken präpariert haben. Wir haben kleine Kunstwerke (eurer freien Wahl) in eine oder mehrere Taschen gesteckt, die zusammen mit den Jacken als Willkommensgeschenke für Flüchtlinge dienen sollen.

Dann werden wir gemeinsam die Ausstellung besuchen und uns nach einer gewissen Zeit wieder im Foyer versammeln und verlangen die Leitung zu sprechen. Im günstigsten Falle haben wir Presse dabei oder Prominente die als Übermittler der Garderobenmarken an die Verantwortlichen dienen. Wir bitten  dann diesen Verantwortlichen darum, die Jacken einer Hilfsorganisation zu spenden, die sich um Flüchtlinge kümmert. Im günstigsten Falle haben wir einen Verantwortlichen der Organisation schon dabei. Der Ort und das Datum der Aktion wird noch bekanntgegeben. Es wird aber in der warmen Jahreszeit sein, da wir ja ohne Jacken den Ort wieder verlassen. Anschließend wird die Aktion von vielen gleichzeitig in den sozialen Netzwerken gepostet und schnell verbreitet.

 

IDEE 2

Plakataktion zur Bundestagswahl 2017

 

In einem Wettbewerb, soll von Euch ein Wahlplakat entworfen werden

 

DIE JA-PARTEI

 

Der Schriftzug und die slogans der ja-Partei sollen vorgegeben werden, der Rest ist künstlerische Freiheit. Wir werden dann hier in Köln (wahlweise auch von Euch an anderen Orten) die 10 besten druckfertigen Siegerplakate an einem Wahllokal anbringen und damit eine Aktion starten:

 

Konzept:

Es soll gedankenloses Wahlverhalten angeprangert werden, da viele Wähler einfach ohne Hinterfragung ihren Wahlzettel ausfüllen, also quasi auf einen Zug aufspringen, weil sie mit Angst gefüttert werden und dadurch fragwürdige Strömungen forcieren, wie zur Zeit etwa die rechten populistischen Bewegungen in ganz Europa und der Welt.

Wir (Köln und/oder andere) verteilen eigene Wahlzettel von Ort an vorbeigehende Passanten. In den Zetteln sind die „normalen“ Parteien aufgelistet und natürlich die ja!-Partei. Zusätzlich gibt es noch ein weiteres Feld  anzukreuzen: Nein, diesmal werde ich nicht mehr gedankenlos diesen Wahlzettel ausfüllen. Ich werde aktiver Teil der Gesellschaft und wehre mich gegen das „un-mündig-machen“ der Bürger in allen Belangen, indem ich mich und meine Mitmenschen in meinem nächsten Umkreis zu verantwortungsvollem Verhalten auffordere!

Alle eingereichten Plakate werden zudem in einem Sammelordner in DIN A4 verkleinert für interessierte Wähler ausgelegt.

Um 1:44pm am 3. November 2016 sagte Peter Mück...
Um 2:15pm am 3. Oktober 2016 sagte Peter Mück...

Heute auf den Tag genau 7 Jahre crossart. Was mit einer Gruppenausstellung in Paderborn anfing, zu der sie mich als Organisator initiiert hatten, ist heute ein leistungsstarkes Netzwerk geworden mit zur Zeit etwa 260 Mitgliedern, 114 Gruppen-und Einzelausstellungen in 35 Ausstellungsräumen und 42! Artikeln in Zeitungen und Magazinen.
Jene Paderbornausstellung meisterten wir seinerzeit mehr amateurhaft mit massenweise hin- und hergeschickten e-mails und etlichen Gruppentreffen für die Organisation. Schon damals dachte ich, dass es dafür auch einen einfacheren Weg geben muss und so dauerte es auch nicht lange, bis ich in dem Netzwerkanbieter ning die geeignete Plattform für ein soziales Künstlernetzwerk fand. Von da an ging alles viel leichter, wir konnten alles auf einem zentralen Dashboard posten und der Orga-Ablauf war transparent und für jeden einsehbar.
Viel ist seitdem passiert.
Neben den „normalen Ausstellungen“ stellten wir soziale und politische Projekte auf die Beine (erhielten für eines sogar eine Ehrenamtsurkunde der Stadt Köln), wir veranstalteten Kunstwettbewerbe mit Siegerausstellungen und Preisgeld, organisierten Theaterausstellungen und Festivals und scheuten überdies keine lange Wege zu entfernten Ausstellungsorten wie z.B. Wien oder auch Gran Canaria.
Einige Videodokumentationen sind bereits über crossart international gedreht worden und in diesen Tagen geht ein Traum von mir in Erfüllung: Ein frei empfangbarer TV-Sender –der Künstlerkanal- schrieb mich an und möchte eine kleine Doku über crossart drehen. Außerdem ist ein Buchprojekt in Arbeit, in dem eine Künstlergruppe porträtiert wird, die sich auf crossart gegründet hat.
Was haben wir noch in der „Röhre“?
Ein kleiner Ausblick in die Zukunft lässt erahnen, dass noch etliches Neues und Interessantes passiert. Da wäre zum einem das Projekt „Kunst im öffentlichen Raum“ in München zu benennen, zum anderen unser neuer Ausstellungsraum auf der Insel Rügen (dort wo das Geld sitzt). Des Weiteren warten viele neue Themenausstellungen wie zum Beispiel „Das Selfie-Projekt“ oder „Krieg & Frieden“ auf uns. Jedoch fahren wir auch mit unseren gemischten Gruppenausstellungen ohne Thema fort, zu denen der Künstler seine „Lieblingsstücke“ zeigen kann. Jeder, der noch Ausstellungsräume kennt, die wir mit crossart bespielen können, kann mich anschreiben (muexx@gmx.de)
Das mittlerweile der Effekt eingetreten ist, dass man auf mich zukommt um Künstler für Ausstellungen zu finden und dass man Wert auf meine Meinung als Ausstellungsmacher legt, freut mich sehr. So kam ich auf die Idee, coachings anzubieten, was sehr gut angenommen wird. Wer Lust hat, etwas in dieser Richtung zu machen, schaut einfach mal auf die crossart-Seite wo auch im Eventkalender schon einige zukünftige Ausstellungen aufgelistet sind.
Also, das verflixte siebente Jahr ist vorbei, es geht weiter – ROCK ON!
Köln, im Oktober 2016
Peter Mück

Um 2:02pm am 13. August 2016 sagte Peter Mück...
Gestern ein coaching mit Künstlerin A. gehabt, die extra von Duisburg nach Köln gekommen ist (coachings sind aber auch über skype möglich). Es war toll, wir waren richtig im Fluss, ich konnte ihr wertvolle Tipps geben und gemeinsam mit ihr ihre Position in der Kunstwelt ausloten. Wer mehr über mögliche Künstlercoachings bei mir erfahren möchte, kann mich einfach unverbindlich über crossart oder privater e-mail kontaktieren: muexx@gmx.de. Der Identität der Interessenten und Klienten wird natürlich nicht preisgegeben.
 
Hier mehr Info:
Um 9:23am am 1. Juli 2016 sagte Peter Mück...

Liebe Künstler,

Ihr könnt Euch wieterhin hier bewerben:

http://crossart.ning.com/events/best-of-crossart-vol-2

Die Ausstellung 2014 war ein großer Erfolg.

(siehe Presseberichte und Video)

Mit freundlichen Grüßen aus Köln

Peter Mück

Um 2:44pm am 3. Juni 2016 sagte Peter Mück...

Aufruf nur an Kölner Künstler:
ich habe einen guten Kontakt zum Nachbarschaftsfest Merowinger Str, welches alle 2 Jahre stattfindet. Mit vielen Südstadtmusikern und Theaterleuten. Comedia Colonia, Wilfdried Schmickler etcc. Habe eine Anfrage, ob bildende Künstler aus der Südstadt dort mitmachen möchten. Wir dachten an eine Art Kunstmeile im Bereich Comedia-Theater, Filos, Vondelstr mit mehreren Ständen von Künstlern nebeneinnander. Termin letztes Augustwochenende 27./28.8.2016. Standgebühren keine. Pavillon und/oder Tische sind mitzubringen, können über Nacht stehenbleiben da security vor Ort ist. Wenn Interesse bitt mail schreiben an muexx@gmx.de

Peter Mücks Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Neueste Aktivitäten

Foto gepostet von Peter Mück

NEUE LEIPZIGER SCHULE

scratching auf Acrylglas 50x50cm, mixed media, Lack, Edding
Vor 15 Stunden
Helga Sassenberg hat die Veranstaltung crossart-mixed Rügen von Peter Mück kommentiert
"Gerne bewerbe ich mich für die Ausstellung und habe hierfür drei Bilder in das Album Rügen eingefügt. Ich würde die Zusendung per versichertem Postversand vornehmen. http://http://crossart.ning.com/photo/albums/r-gen-5"
Vor 21 Stunden
Helga Sassenberg nimmt am Event von Peter Mück teil
Miniaturansicht

crossart-mixed Rügen um ART SALON Q3 Rügen

26. Februar 2017 von 18 bis 26. März 2017 um 19
Der ART SALON Q3 ist ein interdisziplinärer Ort für Kunst, Design, Kreativität, Musik, Lesung und Kommunikation auf der wunderschönen Ostseeinsel Rügen. Dort stellen jeden Monat Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und dem Ausland aus. Strategisch gut auf dem Weg zum Hafen gelegen, wird er von vielen Touristen…Mehr
gestern
Manfred Fürth nimmt am Event von Peter Mück teil
Miniaturansicht

DIE SAMMLUNG LUDWIG um GALERIE daneben, Köln

21. April 2017 von 19 bis 19. Mai 2017 um 19
Sonderausstellung zur Überfallaktion auf das Museum Köln(Die Ausstellungsdauer kann noch leicht variieren)Nachdem uns as Museum Ludwig die Werke persönlich zurückgebracht hat werden wir nun eine Sonderausstellung in der Galerie Danebenin Köln haben. Titel: "Die Sammlung Ludwig" mit Beamerprojektion des Aktionsvídeos, Aktionsdoku und Präsentations des Presseechoshttp://galeriedaneben.de/Mehr Infos über die Aktion hier:…Mehr
Dienstag
 
 
 

© 2017   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

besucherzaehler-homepage.de