crossart international

K-ü-n-s-t-l-e-r-n-e-t-z-w-e-r-k

Event-Details

Tote Stadt gibts genug !

Zeit: 6. August 2014 von 13:00 bis 31. Juli 2015 um 19:00
Standort: Pflanzstelle
Straße: Neuerburgstraße
Stadt/Ort: 51103 Köln
Event-Typ: kunstausstellung, und, skulpturengarten
Organisiert von: Peter Mück
Neueste Aktivitäten: 30. Mrz 2015

In Outlook oder iCal exportieren (.ics)

Event-Beschreibung

Künstleraufruf:
Die Pflanzstelle plant zusammen mit dem VISION e.V. eine Kunstaustellung auf unserem Gelände und wir würden es sehr begrüßen, wenn das ein oder andere Objekt aus Kalk mit dabei wäre.
Die Veranstaltung ist gratis.
Nicht nur crossartler sind zugelassen, sondern auch alle anderen...
Verkaufsprovision: 20% (aufgeteilt je zur Hälfte an die Drogenselbsthilfe Vision e.V. sowie an den Verein Grenzenlos Gärten e.V.)
Bitte hier auf teilnehmen klicken. Für sämtliche Rückfragen ist Frau Maica Peréz Gonzaléz zuständig (siehe Künstleraufruf).
Das Video der 1.Ausstellung vom 29.9.2013:

Kommentarwand

Kommentar

Bitte antworten auf Tote Stadt gibts genug !, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden crossart international

Kommentar von Peter Mück am 11. November 2013 um 9:05am

 Quelle Kölner Wochenspiegel:

Text- und Bildveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Angelika Koenig, Redaktion Kölner Wochenspiegel

Kommentar von Peter Mück am 1. Oktober 2013 um 12:35pm

Gestern fand der Kunstspaziergang der KalkKunst statt, der auch über unser Gelände ging. Die Teilnehmer zeigten sich von der ausgestellten Kunst beeindruckt.

Kommentar von Peter Mück am 29. September 2013 um 9:32pm

Welch traumhafter Start für unser neues Projekt! Bein schönem Wetter verteilten sich schätzungsweise 200 Gäste über das Gelände des urbanen Gartens „Pflanzstelle“ und des Crossart-Vision-Skulpturengartens. Während der etwa einstündigen Kunstführung erläuterten die Künstler ihre Werke vor neugierigen Gästen. 2 Kölner Zeitungen waren anwesend und löcherten uns mit Fragen. Es wurden Pressefotos geschossen, die demnächst hier ausführlich dokumentiert werden. Alle Künstler waren froh am Pioniergeist dieses Projektes teilzuhaben.

Kommentar von Marion Birkholz am 19. September 2013 um 5:04pm

Hallo Peter,

so nun hab ich mich "offiziell" hier angemeldet. Mein Konzept kennste ja schon. Eisenmangel werd´ ich die nächste Woche jedenfalls nicht haben ;-).

LG Marion

Kommentar von Peter Mück am 19. September 2013 um 11:46am

Kommentar von Peter Mück am 19. September 2013 um 8:56am

Dieses Objekt wurde speziell für eine Ausstellung in der Pflanzstelle, einem urbanen Garten in Köln-Kalk, angefertigt. Sie thematisiert den unbewussten
Umgang mit den Ressourcen auf unserem Planeten; in diesem Fall mit radfioaktiven Substanzen, die für unsere Energieversorgung missbraucht werden.
Ein bewussterer Umgang damit würde Katasrophen wie z.B. in Tschernobyl und Fukushima sicherlich verhindern. Zusätzlich wird das Symbol der Radio-
aktivität farblich auf dem Boden eingebracht. Dies geschieht natürlich mit umweltverträglicher Farbe, also bewußt mit jener Haltung, mit der die Akteure
der Pflanzstelle auf dem Grundstück arbeiten. Auf der Ausstellungseröffnung werden Geigerzählergeräusche zu hören sein. (Peter Mück, September 2013

Kommentar von Sven Teuber am 18. September 2013 um 11:05am

Hallo Peter,

Zur Info: Unsere Ansprechpartrin Maica für das Projekt kommt erst am 20.09.13 aus dem Urlaub zurück.

Kommentar von Peter Mück am 18. September 2013 um 8:56am

laut meiner Info, machen bis jetzt 7 Teilnehmer mit

Kommentar von Peter Mück am 8. September 2013 um 2:06pm

Mein Konzept steht. Ich werde eine Arbeit zum Thema radioaktive Verseuchung machen. Leider wieder ein hochauktuelles Thema.

Kommentar von Florian Tully am 29. August 2013 um 9:18am

Tolle Sache, ich schaffs leider weder terminlich noch mit der Logistik für Transport von Stein/Holz -Objekten...  Vile Spass und Erfolg wünscht Florian

Nimmt teil (2)

Nehmen vielleicht teil (1)

Nimmt nicht teil (5)

© 2018   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen