crossart international

K-ü-n-s-t-l-e-r-n-e-t-z-w-e-r-k

Das Projekt wurde 2014 abgeschlossen und ist nur noch zu Dokumentationszwecken online:

Prima Klima !?

ist eine Kunstaktion nach dem Prinzip der „stillen Post“,

d.h. Weitergabe der gefertigten Kunst an den nächsten Künstler

(aus einer anderen Stadt, anderen crossart – Gruppe),  Dokumentation

in einem Blog auf der crossart Seite,  incl. Fotos der empfangenen

Arbeiten.

Ein Beispiel: Beatrix fertigt ab dem 01.01.11 das erste Kunstwerk an,

schickt es spätestens nach 2 Wochen an "Max Mustermann“.

"Max Mustermann" stellt die empfangene Arbeit von Beatrix als Foto

in den Blog (Funktion über Kommentare Fotos einfügen)

und erstellt ein eigenes Kunstwerk, welches assoziativ mit dem

empfangenen Kunstwerk verknüpft ist, d.h. als Antwort oder

Ergänzung gemeint ist. Dieses Kunstwerk schickt "Max Mustermann"

innerhalb von 2 Wochen an den nächsten Künstler. Dieser setzt die

Arbeit von Max Mustermann als Foto in den Blog und erarbeitet eine

Antwort, Ergänzung, Assoziation zu Max Mustermann `s Kunstwerk,

etc., pp.

Dazu sollte bitte jede( r ) Mitmachende die eigene e-mail – Adresse in den

Blog setzen, damit man die Postadresse der (s) Betreffenden erfahren kann.

 

Die empfangenen Kunstwerke behalten die Künstler erst einmal bis

zur Ausstellung. Findet diese dann statt, schicken die Künstler es dorthin,

bzw. an eine Adresse, die noch bekannt gegeben wird.

Thema: Prima Klima!?

Stichworte: Klimaveränderung, globale Erderwärmung

Formatvorgabe: 20 x 20 cm, die Gesamtdicke des Briefes sollte 5 cm nicht

überschreiten, (dann passt er in jeden Briefkasten) Porto 2,20 € innerhalb

BRD bis 1000g

Start: 01.01.11.

Maximale Bearbeitungszeit:  2 Wochen

Ende: 31.12.11 Das Ergebnis aller Arbeiten wird in einer Sonderausstellung

(evtl. Wanderausstellung)  voraussichtlich ab dem 17.3.12

zu sehen sein, der Ort ist noch nicht bekannt.

Die Kosten der Raummiete für die Ausstellung wird auf alle mitmachenden

Künstler umgelegt und wird sich auf 15 – 20 € belaufen +

20 % Verkaufsprovision an crossart.

Fragen könnt ihr richten an: kunst@beatrix-rey.de

Ich freu` mich über viele teilnehmende Künstler, tolle Ideen und einen

interessanten Austausch! 

Beatrix

 Achtung: Das Projekt wird geschlossen. Alle, die sich aber bereits dafür angemeldet haben, nehmen natürlich noch teil und werden von mir angeschrieben. 

Hier die Teilnehmerliste (die Reihenfolge kann sich noch ändern)

1) Beatrix Rey / Rösrath

2) Anna Nwaada Weber / Ratingen 

3) Evi Böhringer Kerner / Neckarsulm

4) Horst Schielmann  / Gelsenkirchen

5) Annemarie Hamedler / Graz

6) Jela Sare / Wiesbaden

7) Rolf Knust / Alfeld, Hannover

8) Gisela Neuheuser / Mainz 

9) Claire Mesnil / Köln

10) Monika Maria Rackl-Schreiner / Seebruck, Chiemsee

11) Peter Mück / Köln

12.) Sylvia Reuße / Ruhrgebiet

13) Nina Marxen / Köln

14) Monika Lederbauer / Wien

15) Martina Scholl / Leverkusen

16) Manuela Rauber / Freisen Saarland

17) Einerhand Lothar / Schleiden

18) Angela Polowinski / Gelsenkirchen

19) Tony Strnad / Köln

20) Guido Michl / München

21) Hans Kohl / Lohmar Köln

22) Conny Wischhusen / Bremerhaven

23) Frank Terwey / Borken

24) Ralf Hennerici / Köln

25) Thommy Ha / Mainz

26) Angela Schulz / Düsseldorf

27)Jutta Heuer / Kaufbeuren Bayern

 

Die erste Ausstellung findet vom 12.5.-1.6.2012 in der Galerie display in Köln statt.

Mehr Info über die Location hier

Die zweite Ausstellung findet vom 25.4.bis  30.5.2013 im Foyer der Müllverbrennungsanlage Köln statt:

AVG Köln

Geestemünder Str.23, 50735 Köln

Begrüßung durch Andreas Freund, Geschäftsführer der AVG Köln
Grußwort Manfred Wolf, Bürgermeister der Stadt Köln
Kunst-Performance Tony Strnad und Beatrix Rey

Mehr Info über die Location hier

Dritte Ausstellung im Umweltministerium N.R.W. in Düsseldorf:

Vernissage 12.12.2013 um 17:30 Uhr.

Grußwort/Eröffnung: Staatssekretär Peter Knitsch

 

 

Bericht zur Vernissage "prima Klima ?!"  vom 12.5.12
 Eigentlich hatten wir ja gedacht, die Vernissage zu „return to sender“ wäre nicht mehr zu toppen. Was jedoch am Samstag in der Galerie DISPLAY stattfand, war einfach wunderbar. Der Auftakt zur Wanderausstellung „prima Klima ?!“ , einem umweltpolitischen Projekt der crossart-Künstlerin Beatrix Rey, begann mit einer Performance von Tony Strnad, begleitet von seinen Assistentinnen Monika Lederbauer, Claire Mesnil und Beatrix Rey, in der „unsere geliebte Freundin und Mutter“ - die Erde - zu Grabe getragen wurde. Mit einer Trauerrede von Tony Strnad nahmen die sichtlich bewegten Ausstellungsgäste Abschied von unserem Planeten, der – repräsentiert durch einen Kindersarg – anschließend in den Kellerschacht der Galerie hinabgelassen wurde. Danach nutzten viele die Gelegenheit, sich persönlich von Mutter Erde zu verabschieden, indem sie ein Häuflein Erde und ein paar Zweige in das „Grab“ warfen. Das Video dazu wird in den nächsten Tagen hier veröffentlicht.
    Danach wurde dann die Ausstellung von mir (Peter Mück) offiziell eröffnet. Die Initiatorin des Projektes Beatrix Rey stand mir als Interviewpartnerin zu Verfügung und erklärte das Konzept im Detail. Sie gab einen Ausblick auf mögliche weitere Ausstellungsorte, wies auf den Ausstellungskatalog hin und gab Auskünfte an die Presse weiter. In den nächsten Tagen ist ein Artikel zu erwarten.
    Anschließend ging es in den Ausstellungsraum, in dessen Mitte ein morscher Baum stand, an dem die Gäste ihre Hoffnungen und Wünsche auf Zetteln hinterlassen konnten, was auch rege genutzt wurde. Und das Alles inmitten einer wunderschön gehängten Ausstellung, genau eine Reihe ringsum, die Werke 1-27 im Uhrzeigersinn, am Ende eine Übersichtskarte mit blauen Fähnchen, die die Heimatorte der Künstler verrieten. Die Stimmung auf der Vernissage war sehr kommunikativ und schließlich gab es auch ein verkauftest Werk, das für Folgeausstellungen wieder zur Verfügung gestellt wird. Der Käufer ist übrigens ein Architekt in der Passive-Solare Architektur und hat eine Zusammenarbeit in Aussicht gestellt.
    Wer die Ausstellung noch nicht gesehen hat: Die Galerie DISPLAY ist Mi. und. Fr. von 18-20 Uhr geöffnet. Die Ausstellung läuft bis zum 1.6.2012.

 

Hier das Video zur Vernissage:

 

 

Text-und Bildwiedergabe mit freundlciher Genehmigung von Inga Sprünken.

 

Die abgebildeten Artikel dienen der Etablierung des Netzwerkes auf dem Kunstmarkt und werden ausschließlich für diesen Zweck wiedergegeben. Sie belegen die eigene Auffassung des Initiators.

 

Katalog zu prima Klima!? siehe hier

 

Seitenaufrufe: 7885

Kommentar

Sie müssen Mitglied von crossart international sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden crossart international

Kommentar von monika lederbauer am 2. September 2012 um 1:10pm

bin neugierig ....- liebe Beatrix! ... gibt´s schon ´was Neues - wie`s weitergeht? Wandrausstellung WOhin ....
Schönen Sonntag Euch ALLEN - SONNigE Grüße aus Österreich monika

Kommentar von horst-schielmann am 2. September 2012 um 12:45pm

Reaktion auf freies küstlerisches Schaffen - im "kleinen wie im Großen"  Der Libesplanet Venus hat geantwortet auf die gekünstelte Performance und diese Herausforderung über die Grenzen dessen was WIR nicht erleben dürfen.                                                                                                                                           https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fw...

Die drei Drachen sind aufgewacht und werden nicht mehr archaisch ausgenutzt. Sie wachen jetzt über den Zustand von Mutter Erde!

 

Kommentar von monika lederbauer am 14. Mai 2012 um 1:47pm

schöner Einblick - tolle professionelle Dokumentation! DANKE Euch Allen!

Kommentar von horst-schielmann am 14. Mai 2012 um 12:10pm

Korrektur: Kalte-Fusion.com

Kommentar von horst-schielmann am 14. Mai 2012 um 10:59am

Ein Ereigniss war diese Vernissage in jeder Hinsicht und ein jeder kann das beste daraus für sich machen!

Wir hoffen auf eine Verbreitung über die Ländergrenzen hinaus. Die Natur erholt sich wieder und wenn wir mit offenen Augen schauen können wir uns an all diesen kleinen schönen Dingen erfreuen.

Dennoch, wir könnten ja wie mit einer Gleitsichtbrille schauen und da müssen wir mit dem einen Auge das Geschehen in Fukushima beobachten und Handlungen fordern und mit dem anderen kalte-fusion.at fordern.

Horst Schielmann

Kommentar von Peter Mück am 14. Mai 2012 um 10:22am

Bericht zur Vernissage "prima Klima ?!"  vom 12.5.12
 Eigentlich hatten wir ja gedacht, die Vernissage zu „return to sender“ wäre nicht mehr zu toppen. Was jedoch am Samstag in der Galerie DISPLAY stattfand, war einfach wunderbar. Der Auftakt zur Wanderausstellung „prima Klima ?!“ , einem umweltpolitischen Projekt der crossart-Künstlerin Beatrix Rey, begann mit einer Performance von Tony Strnad, begleitet von seinen Assistentinnen Monika Lederbauer, Claire Mesnil und Beatrix Rey, in der „unsere geliebte Freundin und Mutter“ - die Erde - zu Grabe getragen wurde. Mit einer Trauerrede von Tony Strnad nahmen die sichtlich bewegten Ausstellungsgäste Abschied von unserem Planeten, der – repräsentiert durch einen Kindersarg – anschließend in den Kellerschacht der Galerie hinabgelassen wurde. Danach nutzten viele die Gelegenheit, sich persönlich von Mutter Erde zu verabschieden, indem sie ein Häuflein Erde und ein paar Zweige in das „Grab“ warfen. Das Video dazu wird in den nächsten Tagen hier veröffentlicht.
    Danach wurde dann die Ausstellung von mir (Peter Mück) offiziell eröffnet. Die Initiatorin des Projektes Beatrix Rey stand mir als Interviewpartnerin zu Verfügung und erklärte das Konzept im Detail. Sie gab einen Ausblick auf mögliche weitere Ausstellungsorte, wies auf den Ausstellungskatalog hin und gab Auskünfte an die Presse weiter. In den nächsten Tagen ist ein Artikel zu erwarten.
    Anschließend ging es in den Ausstellungsraum, in dessen Mitte ein morscher Baum stand, an dem die Gäste ihre Hoffnungen und Wünsche auf Zetteln hinterlassen konnten, was auch rege genutzt wurde. Und das Alles inmitten einer wunderschön gehängten Ausstellung, genau eine Reihe ringsum, die Werke 1-27 im Uhrzeigersinn, am Ende eine Übersichtskarte mit blauen Fähnchen, die die Heimatorte der Künstler verrieten. Die Stimmung auf der Vernissage war sehr kommunikativ und schließlich gab es auch ein verkauftest Werk, das für Folgeausstellungen wieder zur Verfügung gestellt wird. Der Käufer ist übrigens ein Architekt in der Passive-Solare Architektur und hat eine Zusammenarbeit in Aussicht gestellt.
    Wer die Ausstellung noch nicht gesehen hat: Die Galerie DISPLAY ist Mi. und. Fr. von 18-20 Uhr geöffnet. Die Ausstellung läuft bis zum 1.6.2012.

Kommentar von monika lederbauer am 13. Mai 2012 um 8:10pm

prima:Klima?! ... eine aktuelle gute Idee / Konzept und sehr gelungene Umsetzung - eine tolle Ausstellung - bin echt begeistert! Danke Euch Allen! Bin wieder gut in Wien angekommen ... liebe Grüße monika

PS: HINGEHEN und ANSCHAUEN! Performance habt ihr leider versäumt, wer bei der Eröffnung nicht dabei war!

Kommentar von Manuela Rauber am 12. Mai 2012 um 8:54am

Ich wünsch euch eine gelungene Ausstellungseröffnung und gute Resonanz für unser Prima Klima Projekt. Ich kann leider nicht nach Köln kommen. 

Allen einen lieben Gruß, Manu

Kommentar von monika lederbauer am 9. Mai 2012 um 12:53am

Ausstellungseinladung gefällt mir sehr! DANKE Euch!

Kommentar von Tony Strnad am 3. März 2012 um 11:33pm

Liebe Beatrix,

jetzt ist es endlich vollbracht. Deine schöne Idee ist nun realisiert. Ich freue mich für dich und für uns alle. Es wir ganz sicher eine tolle Ausstellung werden.

© 2021   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen