crossart international

K-ü-n-s-t-l-e-r-n-e-t-z-w-e-r-k

Bei Interesse an einem Arbeits-/Urlaubs-Ausstellungaufenthalt bitte direkt hier Kontakt aufnehmen:
http://www.montecristograncanaria.com/
und sagen, dass Ihr über crossart kommt.

Bei Interesse an einer Gemeinschaftsausstellung: Kontakt  Peter Mück, muexx@gmx.de

 

"Guy Martin International" ist ein internationales Kunstzentrum, angelegt in einem 40.000qm grossen, malerisch gestalteten botanischen Garten- und Skulpturenpark und liegt in den Bergen Gran Canarias, nur ca. 7 km ausserhalb des Touristenzentrums Playa del Ingles, in abgeschiedener Ruhe.

Inzwischen ist "Guy Martin International" zu einem Geheimtipp geworden, denn es ist ideal ausgestattet für Freizeit, künstlerisches Schaffen, Meditation und Erholung, es bietet aber auch den passenden Rahmen für Seminare, Tagungen, Konferenzen, Kunstausstellungen, Workshops und Festlichkeiten aller Art.

Zauberhafte Restaurants, Cocktailbars, individuell eingerichtete Seminar- und Ausstellungräume stehen Ihnen dafür zur Verfügung.

 

Die Ausstellungshöhle (bis zu 5m hoch):

 


"Guy Martin International“ bzw. Montecristo öffnet seine botanische Anlage für Publikum in der Saison von September bis April und in dieser Zeit jeweils Mittwochs und Samstags.

In den anderen Tagen kann man sich als Hausgast erholen oder aber auch künstlerisch arbeiten. Inspirationen findet man überall auf Montecristo.

In der Saison werden immer wieder verschiedene Ausstellungen oder Veranstaltungen angeboten.

Die Künstler sind meist vor Ort und verkaufen ihre Werke oder stehen auch einfach für Infos und Gespräche zur Verfügung.

Andere wie z.B. eine dänische Malerin arbeitet (malt) im Botanischen Garten und hat ihre Ausstellung um sich herum. Eine englische Bildhauerin bearbeitet im Garten ihre Steine. Andere Künstler stellen in der Ausstellungshöhle (200 qm) aus.

Auch stehen unterhalb der Anlage eine große Open Air-Bühne mit ca. 150 Sitzplätzen für Lesungen oder Performances zur Verfügung.

Die Künstler zahlen für die Ausstellungsräume keine Miete. Montecristo erhält dafür 30 % Beteiligung am Verkauf.

(Diese Provision ist auch gerechtfertigt. Guy hat in einer vergangenen Ausstellung jedem Stammgast oder Kunstinteressiertem den Kunstpatenordnerodner zur Durchsicht gegeben. Daher war diese Aktion auch so erfolgreich: 13 verkaufte Werke).

Montecristo bietet speziell für Crossart-TeilnehmerInnen Unterkünfte zu folgenden Preisen an:

Studio (mit einer ausgestatteten Küchenecke) 57 €/Nacht für 2 Personen; ohne Frühstück

Gästezimmer 46 €/Nacht für 2 Personen; ohne Frühstück

Auf Wunsch wird auch Frühstück (ab 10 Uhr) für 7,50 € oder Halbpension für 25 € angeboten.

Das Restaurant Montecristo hat einen hervorragenden Ruf und ist an den Öffnungstagen so gut wie immer ausgebucht.

Reserviert werden sollte spätestens 2 Monate vor der Ausstellung, da die Studios und Gästezimmer von Montecristo natürlich auch anderweitig bebucht werden.


Eine Vernissage kann nach Absprache organisiert werden (entweder kostenpflichtig über den Veranstalter oder durch die teilnehmenden Künstler selbst).

Die Künstler vor Ort übernehmen die Aufhängung selbst; jedoch sind die Veranstalter auch gerne dabei behilflich.

Die Werbung in den lokalen Zeitungen sowie Einladungen an Stammgäste und Stammkunden (Kunst)

würde der Veranstalter übernehmen.


 

 

 

Die Zimmer:

 


Der Veranstalter spricht übrigens deutsch, auch die Webseite ist deutsch (aber auch mehrsprachig) gehalten.

Und hier ein Bericht von crossart-Mitglied Gisela Neuheuser, die bereits dort gewesen ist:

 

Ich war inzwischen auf dieser paradiesischen Anlage und es war ein fantastischer Urlaub. Was Guy Martin da mitten in den kahlen Bergen des Südens von Cran Canaria erschaffen hat, ist schon fantastisch.
Auf mittlerweile schon über 25 000 qm (von 40 000 qm) ein botanisches Paradies. Granatäpfel, Mangos, Zitronen, Kochbananen und  roter Pfeffer bieten sich einem förmlich beim Spaziergang zum Abpflücken an. Eine herrliche Ruhe lässt erholsame Tage zu. Es gibt viel zu sehen, auch einige Kunstwerke/Skulpturen wie auch Kunsthandwerke auf dem Gelände und im bzw. am Restaurant von Montecristo.
Die Studio-Appartments und auch Gästezimmer sind zum Wohfühlen gemütlich und stilvoll eingerichtet.
Dieter Borst, ein Mitglied von Crossart, stellt dort erfolgreich zweimal die Woche (Öffnungszeiten von Montecristo für Publikum) seine Arbeiten aus. Ein sympathischer Künstler, der mir auch mal die Ausstellungshöhle zeigte. Sie hat ein sehr schönes Ambiente und würde sich sehr gut für eine Gemeinschaftsausstellung anbieten. Dieter meinte, dass eine Gemeinschaftsausstellung viele Gäste anziehen würde.
Guy und Andreas hatten ja hierzu schon angeboten, im Falle einer Umsetzung auch die Einladungen zu übernehmen. Viele Kunstinteressierte fahren extra zu Montecristo, wenn sie Interesse an neuen Werken haben.
Andreas, der Geschäftsführer des Restaurants, kreiert zu den Öffnungszeiten herrliche Menüs. Das Restaurant ist so gut wie immer ausgebucht. Die Gäste und Besucher von Montecristo sind größtenteils deutschsprachig. Viele von ihnen überwintern auf Cran Canaria und sind Stammgäste, die sich auch immer wieder gerne Kunstwerke oder Kunsthandwerk auf der Anlage wie auch im Restaurant anschauen bzw. diese kaufen.
Fazit: Ich fliege gerne wieder hin. Es ist - wie gesagt - ein Paradies. Guy und Andreas sind zudem sehr nette und sympathische Gastgeber. Und es wäre schon eine großartige Gelegenheit, dort mit anderen Crossartlern ausstellen zu können. Verbunden mit einem schönen und erholsamen Urlaub. Für einen Kunsturlaub und auch eine gemeinsame Ausstellung anbieten würde sich die Saison ab Oktober.

Bericht von Gisela Neuheuser über unsere Gratis-Kunstpatenausstellung:

(über die Kunstpatenaktion, die jedoch nicht Bestandteil dieser Ausschreibung ist)

Wie schon kurz berichtet, wurden insgesamt 12 Werke aus dem Ordner verkauft und eine Auftragsarbeit erreichte schon nach wenigen Tagen Montecristo, um sie an die Auftraggeberin auszuhändigen.

Dennoch wurde auch der Kunstpatenordner mit den restlichen Arbeiten (Drucke, Fotografien) auf einem Podest nahe der Ausstellungswand zur Einsicht präsentiert.

Alle Arbeiten konnten im Vorwege der eigentlichen Ausstellung (Mittwoch, 23.10,. und Samstag, 26.10) schon im KP-Ordner von Freunden und Stammgästen der beiden Gastgeber Guy und Andreas eingesehen werden.

Hierbei wurden 11 Originalwerke verkauft bzw. bis zum Ende der Ausstellung mit einem "roten Punkt" versehen. Wie ebenfalls schon geschrieben, ist Guy Martin ein wunderbarer Galerist. Dank seines  Engagements für die Werke der Kunstpaten fanden eben schon vor der Ausstellung viele Exponate neue Besitzer.

Die Ausstellung wurde rege besucht, insbesondere am Samstag zum großen Event des 10jährigen Jubiläums von Montecristo GC. Ich weiß nicht, wie viele hunderte Gäste das Tagesprogramm (Konzerte, Ausstellungen, Modeschauen etc.) besuchten, aber auch die Ausstellungshöhle und die ausgestellten Werke der Kunstpaten erhielten viel Aufmerksamkeit. Hier konnte noch ein Exponat einer Kunstpatin verkauft werden.

Im  Crossart-Bereich Kunsturlaub erfolgt in den nächsten Tagen auch noch ein Bericht mit Impressionen.

Hier aber erst einmal bezogen auf die KPO-Ausstellung:


 

www.guymartininternational.com

Die Gastgeber Guy (rechts) und Andreas (links)

 

Zuletzt aktualisiert von Peter Mück 14. Jan 2016.

© 2019   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen