crossart international

K-ü-n-s-t-l-e-r-n-e-t-z-w-e-r-k

Rainer Popp
  • Männlich
  • Nordrhein-Westfalen
  • Deutschland
  • Blog-Beiträge
  • Diskussionen
  • Events
  • Gruppen
  • Fotos (22)
  • Fotoalben
  • Videos

Empfangene Geschenke

Geschenk

Rainer Popp hat noch keine Geschenke erhalten.

Etwas schenken

 

Rainer Popps Seite

Biographie - Kunstmaler/Bildhauer

Maler und Bildhauer, Autodidakt, Jahrgang 1946, geboren in Staßfurt (Sachsen-Anhalt), aufgewachsen in Goslar, lebt und arbeitet seit 1989 in Köln. Zuvor Wohnsitze in Ingolstadt, Düsseldorf, Bonn und Luxemburg.

 

Er hat die „combined paintings“ des US-Amerikaners Robert Rauschenberg in eine neue Dimension geführt und aus der Erhöhung dieser künstlerischen Kraft seine lasziv-ästhetischen, seine farbintensiven dreidimensionalen Objektbilder geschaffen – aufreizende Chiffren seiner unverwechselbarer Kreativität und seiner ungewöhnlichen Ausdrucksstärke.

 

Popp definiert seine vehementen, seine emotional aufgeladenen Bildcollagen als Manifest einer erleuchteten Lyrik, die es anzufassen, die es zu betrachten und die es in eigener Sprache zu lesen gilt. Und in diesen Gemälden, die er als Projektionsflächen seiner Hände, seiner Augen und seiner Seele sieht, mischen sich Meditation und Mystik zu optischen Signalen, die einen eigenständigen, unvergleichlichen Kosmos bilden.

 

Ihm kommt es darauf an, neue und nach stringenten Prinzipien gestaltete Farbstrukturen zu komponieren und sie in einem Geflecht aus Gegenständen in eine direkte Beziehung zu stellen: intuitiv, blendend, aggressiv, wuchtig - und immer ästhetisch.

 

Die Materialien, die er dazu verwendet, stammen aus Alchimisten-Küchen, aus Rumpelkammern und von den Ecken der Welt: Polyester und Pappe, Bettlaken, Puppen und Schießpulver; dazu Patronenhülsen von den Schlachtfeldern Verduns, Felle und Wachs, Glasscherben, Packpapier, Steine und Vogelfedern, Treibholz aus dem Mittelmeer, Stöckelschuhe aus Luxemburg oder verrostete Nägel, die ans Rheinufer geschwemmt wurden.

 

Er malt mit Leinöl, Spucke und Spiritus, mit Feuer und Treibsand, mit Lacken und Pflanzensäften, mit Blütenstaub, Asche, Acryl und saurem Regen. Er verwendet Mörtel, Teer, Haarspray und Make up, Eau de Cologne, Danziger Goldwasser und Spiritus.

 

Der New Yorker Galerist Bill Hetzler: „Popp ist ein Künstler von internationalem Zuschnitt.“

 

Die Luxemburger Galeristin und Kunsthistorikerin Maria Magdalena Burghagen: „Die Bilder von Rainer Popp sind Altäre aus Farben, Formen und seiner ausdrucksstarken Fantasie. Und seine Skulpturen, gefertigt aus Eisen, Draht und Gips, offenbaren wie Schattenrisse die unermeßliche Vielfalt des menschlichen Seins in seiner Hinfälligkeit und in seiner Endlichkeit.“

 

Einzelausstellungen, in denen die Werke von Rainer Popp gezeigt wurden: in der Galerie der Andy-Warhol-Freunde Taylor/McLoud (New York); Art Gallery (Luxemburg-Stadt); Art Exposition (im belgischen Spa); Espace Delpha (Paris).

 

Gruppenausstellungen: Congress Palais (Brüssel) Centre culturel Jacques Brel (Thionville); Palais de L`Europe (Straßburg); Museum des Saarlandes und Die moderne Galerie (Saarbrücken); Nationalbibliothek des Großherzogtums Luxemburg (Luxemburg-Stadt); Museum van Bommel-van Damm (Venlo), Galerie Schröder & Partner (Köln; zusammen mit Werken von Salvador Dali, Sigmar Polke und Christo). Außerdem Ausstellungen in Lüttich, Metz, Frankfurt am Main, Stuttgart, Lübeck, Schwerin, München und Hamburg.

 

Rainer Popp ist Einzelgänger; es gibt keine Stilrichtungen, die seinen Bildern zuzuordnen sind. Seine Skulpturen jedoch, die erinnern an die Arbeiten des Schweizer Bildhauers Alberto Giacometti: filigran, verletzlich, zerbrechlich hochbeinig und himmelwärts gerichtet.

Pinnwand (1 Kommentar)

Sie müssen Mitglied von crossart international sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden crossart international

Um 9:14am am 20. Februar 2019 sagte Oscity Martin-Georg...

Hallo Reiner, willkommen bei Crossart, alles Gute und einen schönen Tag noch... Martin

 
 
 

© 2019   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen