crossart international

K-ü-n-s-t-l-e-r-n-e-t-z-w-e-r-k

mit 14 Fotoplatten je 25 x 25 cm + Nietzschezitat

Die Fotoensembles
lassen die Dringlichkeit erspüren, mit der wir uns mit dem Klimawandel auseinandersetzen müssen.
Manche Bilder sind vor Corona auf Reisen entstanden, andere im Laufe des Jahres 2020.
Es sind Bilder, die die Wunder der Natur, aber auch die Angst um sie und unsere Hybris zeigen. Sie veranlassen uns zu staunen, mitzufühlen und uns zu hinterfragen:

Was wollen wir eigentlich? Was ist uns wichtig?
Und wie gehen wir mit der Natur um?

Alle Fotografien der Installation zeigen Beobachtungen an Sommertagen in Europa.
Sie dokumentieren die Natur in Not und aber auch in ihrem sprudeldem Überfluss .
So wandern wir mit den Bilder von einem breiten, ausgedörrten Flussbett im Süden Frankreichs, dem Gardon, zu Impressionen entlang des Rheins bis an die belgische Küste.

Wir erleben ein schwanken zwischen Sehnsucht, Freude und Erschütterung.

Beim Umrunden, Durchwandern und Hinabschauen ändert sich stetig der Blickwinkel auf die Bilder.

Bewertung:
  • Derzeit 0/5 Sternen

Seitenaufrufe: 4

Kommentar

Sie müssen Mitglied von crossart international sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden crossart international

© 2021   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen