crossart international

K-ü-n-s-t-l-e-r-n-e-t-z-w-e-r-k

Rechenzentrum Potsdam

Rechenzentrum
Kunst- und Kreativhaus
Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg Nord West
Dortustraße 46, 14467 Potsdam

Zum Ausstellungsort:

Seit Kurzem gibt es zwei neue Attraktionen in Potsdam: Da ist zum einen das Barberini-Museum, eine Gemäldesammlung von Hasso Plattner (SAP-Erfinder), zu sehen und zum anderen, ca. 5-7 Gehminuten entfernt, das Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum.

Seit August 2015 wurde es nach und nach leergezogen und von Künstlern und Kreativen bezogen. Inzwischen sind ca. 4800 qm durch ca. 250 NutzerInnen belegt. Das äußerlich sehr spartanisch praktisch gehaltene und zum Abriss in einem Jahr vorgesehene Bürogebäude wurde vorübergehend für KünstlerInnen frei gegeben. Doch dass so eine Nachfrage erfolgen und eine Belebung passieren würde, damit hatte zuerst niemand gerechnet. Jetzt schlägt hier das künstlerische Herz Potsdams, denn nirgendwo sonst gibt es solch geballte kreative Kraft! Inzwischen haben sich ein Verein zum Erhalt des Gebäudes, ein SprecherInnenrat und zahlreiche Arbeitsgemeinschaften gegründet, die initiativ wirken. Weitere UnterstützerInnen/Mitglieder im FÜR e.V. (Freundliche Übernahme Rechenzentrum) sind gern gesehen. Das RZ ziert übrigens auch ein eindrucksvolles Mosaik aus DDR-Zeiten von Fritz Eisel "Der Mensch erobert den Kosmos".

Mehr Info hier:

www.rz-potsdam.de

Zur Stadt:

"Potsdam ist zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands. Eingebunden in die reizvolle Kulturlandschaft mit ihren Schlössern und historischen Parkanlagen, die seit 1990 zum UNESCO-Welterbe gehören, empfiehlt sich die brandenburgische Landeshauptstadt als Reiseziel für unterschiedlichste Interessen und Ansprüche....

Stolze fünfzehn Schlösser können die Gäste Potsdams auf ihren Spaziergängen erkunden....

Zum Potsdamer UNESCO-Welterbe gehören unter anderem die Parkanlagen Sanssouci, Neuer Garten und Babelsberg mit ihren Schlössern, Schloss und Park Sacrow mit der Heilandskirche, die Russische Kolonie Alexandrowka, der Pfingstberg mit dem Belvedere und der Kaiserbahnhof am Wildpark." (Quelle: www.potsdam.de)

Außerdem bildet Potsdam mit Berlin eine Grenze. Per Regio- oder S-Bahn ist man in 20-40 min mitten im Berliner Trubel.

 

Weitere Infos zur Stadt findet ihr unter www.potsdam.de und zum RZ unter www.rz-potsdam.de

© 2019   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen