crossart international

K-ü-n-s-t-l-e-r-n-e-t-z-w-e-r-k

Hier eine Auswahl der bereits abgelaufenen Veranstaltungen:

Seitenaufrufe: 1704

Kommentar

Sie müssen Mitglied von crossart international sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden crossart international

Kommentar von Peter Mück am 19. Januar 2016 um 10:47am

Kommentar von Peter Mück am 17. Januar 2016 um 10:00pm

Bericht über die Vernissage des Manfred Lang Kunstpreises vom 15.1.16:

Etwa 30 Gäste besuchten die Vernissage des Manfred Lang Kunstpreises. Etwas weniger als auf anderen crossart-Vernissagen; die Ursache waren wohl etliche Konkurrenzveranstaltungen wie etwa die Passagen, auf denen mehrere Vernissagen im ganzen Stadtgebiet stattfanden. Trotzdem, die Gäste zeigten sich beeindruckt von Jakob Immels Werk und auch der Ordner mit den restlichen Bewerbern wurde ausgiebig gesichtet. Nach einer ausführlichen Ansprache meinerseits und des Galeristen Rolf Hartung überreichte Manfred Lang eine Siegerurkunde und das Preisgeld. Jakob Immel war sichtlich stolz. Hier die ersten Fotos; später wird es noch ein Video dazu geben.

Die Ausstellung ist noch geöffnet bis einschließlich 22.1.16, Mo.-Fr. 16-19 Uhr

Kommentar von Peter Mück am 11. Januar 2016 um 9:45pm

Bericht über die Vernissage vom 8.1.2016 in der AtelierGalerie einseins7, Bremen:

Etwa 25 Gäste tummelten sich im relativ kleinen Kunstraum von Conny Wischhusen und sahen eine interessante Ausstellung, mit dem geheimnisvollen Thema „weniger ist auch was“. Die sorgfältig ausgesuchten Werke machten sich gut in dem kleinen, fast quadratischen Raum, der, bis auf das Fenster, an einen White Cube erinnerte.

Originalton Conny Wischhusen: „Toll, dass ihr (die Künstler) da wart und die Vernissage so bereichert habt. Es war toll euch zu treffen und mit euch zu reden. Danke für euer Vertrauen und eure Bilder! Es war eine spannende Vernissage mit vielen mir unbekannten Gästen, was ich aber sehr interessant und spannend fand! Danke an alle Gäste fürs Kommen.“

Am 22.1.2016 wird es eine Lesung Lesung mit Sabine Bomeier zum Thema: Weniger ist auch was geben.

Die Ausstellung wurde im Weserkurier ausführlich angekündigt.

Auch unser reisendes Archivprojekt crossart a-z wurde fleißig durchgeblättert.

Kommentar von Peter Mück am 30. August 2015 um 3:36pm

Bericht über die Vernissage POP UP vom 29.8.2015 in der Galerie DISPLAY Köln: Circa 30 -40 Gäste verteilten sich über einen Zeitraum von 3 Stunden bei wunderschönem Sommerwetter in und vor der Galerie. Die Stimmung war sehr ausgelassen, die Kunst wurde gelobt, 1 Bild wurde verkauft und für ein weiteres gibt es eine Reservierung. Besonders schön ist es immer wieder, Künstlerkollegen, die man vorher nur vom Internet gekannt hat, mal in Echtzeit zu erleben. Vielen Dank an alle, die zu diesem tollen Abend beigetragen haben.

Kommentar von Peter Mück am 4. Mai 2015 um 8:44am

Bericht von Anette Lenzing über die Vernissage AFTER WORK in der Lohnhalle Zeche Concordia Oberhausen: Das war doch mal ein gelungener Auftakt für die 100. Ausstellung! Mehrere tausend Besucher waren in der Lohnhalle der Niebuhrg. Auch wenn es in der Presse angekündigt war, waren doch viele überrascht, das dort neben des am 1. Mai stattfindenden Kunsthandwerkermarkts auch eine Kunstausstellung zu sehen war. Das nennt man dann "niedrigschwelliges Angebot". Viele haben sich darauf eingelassen und sich die Exponate angesehen. Oftmals ergaben sich  Gespräche mit den anwesenden Künstlern. Viel war's, nett war's, lang war's!

Kommentar von Peter Mück am 27. Oktober 2014 um 9:49am

Ca. 30 – 40 Gäste besuchten der Vernissage am 25.10.14 in der Galerie DISPLAY und sahen sich interessiert die Werke und das ausliegende Werkeverzeichnis an. Die Stimmung war sehr ausgelassen; es kam zwar nicht zu direkten Verkäufen aber dafür gab es immerhin eine „Preview“ des Kölner Stadtanzeigers, der bereits am Nachmittag einen Reporter schickte um über die Ausstellung zu schreiben. Der Artikel wird voraussichtlich am Dienstag erscheinen. Hier ein paar Impressionnen:

Kommentar von Peter Mück am 9. August 2014 um 7:48pm

Bericht Vernissage aufunddavon im alten Gefängnis Freising von Gabriele Strehlau:

Am Mittwoch ab 18:00 Uhr wurde die Ausstellung aufunddavon im alten Gefängnis in Freising eröffnet. Ca. 80 Besucher bewunderten die stimmungsvolle Ausstellung und genossen den wunderschönen Abend.  Guido Michl und Gabi Strehlau sprachen einführende Worte und Martin Oscity rundete diese durch den Vortrag eines schönen Liedes ab. Musikalisch begleitete wurden die Besucher beim Rundgang durch die sechs unterschiedlichen Kunsträume von Markus Mayer. Sowohl Münchner Merkur (Tagblatt) als auch die Süddeutsche Zeitung kamen zum Fototermin. Im Vorfeld wurde die Ausstellung von allen Regionalblättern beworben.

Eine rundum gelungene Vernissage deren Besucher glücklich und inspiriert nach hause gingen.

 

Leider haben wir bisher kein Foto auf dem alle Künstler zu sehen sind! Presse folgt!

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Gabriele Strehlau und Marion Birkholz für die Organisation dieser Ausstellung.

Kommentar von Peter Mück am 18. Mai 2014 um 7:19pm

Es war mal wieder eine gelungene Vernissage bei unserem „Auswärtsspiel“ in Aachen. Rund 30 Gäste zeigten sich trotz Fussballendspiel im TV interessiert an unserer Ausstellung. 3 kleine Werke wurden verkauft und interessante Gespräche geführt. Ich möchte noch erwähnen, dass unser Deutschlandfunk-Moderatorenteam Franz Laake und Sylvia Göldel uns mit einer zauberhaften musikalischen Lesung verwöhnten. Heute fand zudem noch eine Theaterperformance in der Galerie statt, auf der sich die Akteure von den Werken inspirieren ließen.

Kommentar von Peter Mück am 30. März 2014 um 8:36pm
Liebe Künstler,
 
auch bei der gestrigen 10. Jubiläumsvernissage in der Galerie DISPLAY war die Hütte wieder voll. Rund 60-70 Gäste zeigten sich von den ausgestellten Werken sehr angetan. Auch wenn wir im Gegensatz zu vielen anderen Ausstellungen diesmal (noch) nichts verkauft haben, war ich sehr zufrieden mit dem Verkauf der Vernissage. Die Hängung der Werke ist sehr gelungen, es wirkt nicht überfrachtet und harmoniert miteinander.
Ich habe alle Künstler namentlich vorgestellt und dabei auf die Werke verwiesen.
Kommentar von Peter Mück am 13. Dezember 2013 um 8:53am

Ein weiteres Highlight erlebten wir mit der Eröffnung der 3. Ausstellung unseres umweltpolitischen Projektes „prima Klima !?“ im Ministerium für Umwelt und Klimaschutz in Düsseldorf. Etwa 40-50 Gäste wurden durch den Staatssekretär Peter Knitsch in die Ausstellung eingeführt. Weitere Redner waren Eberhard Neugebohrn, Geschäftsführer der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, Michael Funcke-Bartz, Ausstellungskonzept Klima-Wandelt und last but not least Beatrix Rey, die das Konzept & die Idee gemeinsam  mit crossart International entwickelt hat. Die Gäste zeigten sich von der Kunst beeindruckt, es fanden viele interessante Gespräche statt und es wurden weitere Kontakte geknüpft. Im Laufe des Abends wurde das 5. Werk der Ausstellung verkauft. Zum ersten Mal auf einer Eröffnung erschein auch der Immobilien – Geschäftsführer Manfred Lang, mit dem crossart international voraussichtlich in Zukunft einige Projekte gemeinsam gestalten wird.

© 2018   Erstellt von Peter Mück.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

besucherzaehler-homepage.de